Die geschichtlichen und regionalen Besonderheiten der Wittekindsburg werden in unserem Entwurf einer Spiellandschaft aufgegriffen und spielerisch umgesetzt.
Die „Quelle“ fließt wieder und speist einen gepflasterten Wasserlauf, der in eine große Sandspielfläche mündet. Hier kann gematscht, geformt und gebacken werden. In einer kleinen Spielhütte entsteht ein Raum für Rollenspiele. Ein Verkaufstresen bietet sich für die Ausgabe der produzierten Sandkuchen an.

Die ursprüngliche Funktion der Wittekindsburg als Fliehburg entsteht in der „Wallanlage“ neu: ein umlaufender Erdwall mit teilweise erhaltenen Wehranlagen aus Palisadenzäunen und Naturhecken umrandet eine Wiesenfläche, in der zwei Weidenhütten Schutz und Versteck bieten. Eine Feuerstelle mit Sitzgelegenheiten wird vor allem für Schulklassen und andere Gruppen Anreiz sein, hier viel Zeit zu verbringen.

Auf der Kuppe des Hügels sind Teile der Wehreinfassung „umgestürzt“.Teile hiervon bilden eine Aussichtsplattform. Stämme liegen den Hang hinunter verstreut herum und laden zum Klettern und Balancieren ein. Durch die bodennahe Ausrichtung des Mikados ist es auch für kleine Kinder gut geeignet.

Am Fuß des Hügels geht das Mikado in einen abenteuerlichen Kletterparcours über: immer höher laufen die Balancierstämme, Seile spannen sich kreuz und quer als Balancier- und Hangelmöglichkeiten. Hier kommen auch große Kinder voll auf ihre Kosten. Ziel der Kletterpartie ist ein „Wehrturm“, von dem aus man einen phantastischen Ausblick ins Tal hat. Wenn eine schnelle Flucht angesagt ist, bietet sich die Rutsche zum Hinuntersausen an.

Über eine aufregende Wackelbrücke kann ein kleineres Podest erreicht werden. Rampen- und Klauenaufstieg runden das motorische Angebot ab.
Eine Doppelschaukel arf eigentlich auf keinem Spielplatz fehlen. Erst recht nicht, wenn der Ausblick so beeindruckend ist wie hier!

Ein ganz besonderes Highlight ist das „Bergwerk“. Am Pavillon können sich die Kinder Werkzeug und Sicherheitsausrüstung abholen und damit auf Ausgrabungstour gehen. Im Dämmerlicht des Stollens glitzern zwischen dem Stein unzählige Halbedelsteine, die mit etwas Geduld und Mühe zu einem kleinen Schatz werden, den die Kinder mit nach Hause nehmen dürfen. Mit einer Dachbegrünung kann das Bergwerk noch besser in die Landschaft eingebunden werden.

Ein ebener Pflasterweg verbindet die verschiedenen Bereiche des Naturspielplatzes und dient als Bobbycar-Rennstrecke. Im unteren Teil des Geländes haben wir Platz gelassen, auf dem ein kleiner Streichelzoo entstehen könnte. Auch in Richtung Margarethenkapelle ist noch Ausbaufläche, auf der ein Baumhaushotel die Freizeitanlage wunderbar abrunden würde.

Spielplatz

Persönliche Informationen

Um eine Spende per Überweisung zu tätigen, befolge bitte die folgende Anleitung:

Stellen eine Überweisung aus, an:

  • Empfänger: Witthüs e.V.
  • Konto: DE 51 4906 0392 0611 3735 01
  • Geben Sie in der Verwendungszeile bitte "SPENDE" an.

Alle Zuwendungen werden dankbar entgegengenommen und sind steuerlich abzugsfähig.

Spendensumme: €10.00